Aslan busca familia

ASLAN

No es un perro que cualquiera pueda tener.

Buscamos a LA persona adecuada para él🍀 …La historia de ASLAN es larga.

Aslan, mastín tibetano impresionante, majestuoso y hermoso cumplirá 3 años en diciembre y pesa alrededor de 55 kg. Aslan fue adoptado por su familia en la Perrera de Son Reus en verano de 2020.

Aslan vivió en familia (y con 2 niños): tenia su propia zona en el jardín y salía a caminar todos los días y también disfrutaba de baños en el mar. Aceptó sin problemas al gato de la familia. Con otros perros no tiene ningún (excepto algún que otro macho). De las perritas, se enamora al instante. Con carácter típico de la raza, es muy vigilante y tiene un instinto protector muy alto con respecto a su familia y especialmente a su territorio. Un desconocido no será bien recibido en su propiedad. El resto de tiempo, es tranquilo y con personalidad propia.

Aslan lleva ya unos días en la Perrera de Calvià. Allí lo dejaron porque hubo 2 incidentes con mordidas (a hombres) y ahora los vecinos le tienen miedo. Está claro que tiene que salir de ahi (aunque le va a visitar su familia). Está estresado, tiene miedo y se siente inseguro. Además sospechamos que tuvo malas experiencias en el pasado. Aslan no es en absoluto un perro agresivo, sino un perro marcado por sus experiencias y que debe estar en manos experimentadas en esta raza, personas que lo entiendan y que trabajen con él. Debe vivir en una propiedad segura y bien vallada. Con las personas adecuadas, Aslan será un gran compañero, protector y amigo. No debemos dejar que repita la experiencia de pasar por una perrera de nuevo. Podéis conocerle (concertando cita). La entrada a un nuevo hogar debería ser con acompañamiento profesional. 🍀

…Definitiv kein Hund für Jedermann – aber ganz bestimmt der richtige Hund für DEN richtigen Menschen 🍀

Das ist ASLAN – und natürlich hat auch er seine eigene Geschichte. Aslan, ein unglaublich beeindruckender, stattlicher und wunderschöner Tibetmastiff (tibetanische Dogge). Er wird im Dezember 3 Jahre alt und wiegt aktuell um die 55 kg. Aslan wurde im Sommer 2020 von seiner Familie aus der Perrera Son Reus adoptiert. Über seine Vorgeschichte war natürlich nichts bekannt. Die Familie hat sich im Vorfeld intensiv mit der Rasse und den Optionen auseinandergesetzt. Und so hat Aslan mit der Familie ( incl. 2 grösseren Kindern) gelebt – hatte seinen eigenen Bereich im Garten und ging täglich Gassi und machte Ausflüge zum Meer. Auch die Katze der Familie hat er problemlos akzeptiert. Andere Hunde stellen normalerweise kein Problem dar, bis auf einige wenige Rüden, was dann aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Die meisten Hündinnen liebt er vom ersten Moment an. Aslan ist vom Verhalten her eine typische Tibetdogge. Er ist sehr wachsam und hat einen ganz klaren Schutzinstinkt im Bezug auf seine Familie und ganz besonders auch auf sein Territorium. Fremde sollten sein Grundstück auf keinen Fall einfach so betreten. Ansonsten ist Aslan ein eher gemütlicher und ruhiger Vertreter mit seinem ganz eigenen Charakterkopf und so kann er durchaus auch mal stur reagieren, wenn er etwas nicht will.

Aslan sitzt jetzt seit ein paar Tagen in der Perrera Calvia. Seine Familie hat ihn dort abgegeben, da es momentan keine andere Möglichkeit gab. Denn leider gab es in der letzten Zeit 2 Beissvorfälle und die Nachbarschaft hat daraufhin gemeinschaftlich Angst und Unsicherheit geäußert. So musste Aslan dort erstmal weg. Der Kontakt zur Familie besteht aber weiterhin. Bei beiden Beissvorfällen handelt es sich um den gleichen Typ Mann in bestimmten Situationen. Und diese Situationen haben bei Aslan Stress, Angst und Unsicherheit ausgelöst. Das spricht dafür, dass Aslan früher mit ziemlicher Sicherheit hier schlechte Erfahrungen gemacht haben muss. Er hat sich Frauen oder auch anderen Männern gegenüber bisher nie auffällig gezeigt. Aber diese Vorfälle gab es nunmal. Aslan ist absolut kein agressiver Hund, aber ein Hund den seine Erfahrungen geprägt haben und der unbedingt in (rasse-)erfahrene Hände gehört; zu Menschen die ihn verstehen und die auch noch mit ihm arbeiten.

Ein sicheres und gut eingezäuntes Grundstück ist Voraussetzung. Für die richtigen Menschen wird Aslan ein grossartiger Begleiter, Beschützer und Freund sein. Ein eben ganz besonderer Hund auf der dringenden Suche nach eben seinen auch ganz besonderen Menschen. Denn das (wiederholte) Zwingerleben setzt dem großen, sensiblen Kerl unglaublich zu. Ein Kennenlernen ist nach Absprache jederzeit möglich und auch der Wechsel in ein neues Zuhause könnte professionell begleitet werden.

🍀 …Definitely not a dog for everyone – but definitely the right dog for THE right person 🍀

This is ASLAN – and of course he also has his own story. Aslan, an incredibly impressive, stately and beautiful Tibetan mastiff. He will be 3 years old in December and currently weighs around 55 kg. Aslan was adopted by his family from the Perrera Son Reus in summer 2020. Of course, nothing was known about his history. The family has dealt intensively with the breed and the options in advance. And that’s how Aslan lived with the family (including 2 older children) – had his own area in the garden and went for walks every day and also made trips to the sea. He also accepted the family’s cat without any problems. Other dogs are usually not a problem, except for a few males, which is then probably mutual.He loves most bitches from the first moment.Aslan is a typical Tibetan mastiff in terms of behavior.He is very vigilant and has a very clear protective instinct with regard to his family and especially to his territory. Strangers should never just enter his property. Otherwise, Aslan is a rather comfortable and calm representative with his very own personality and so he can react stubbornly if he doesn’t want something.

Aslan has been sitting in the Perrera Calvia for a few days now. His family left him there because there was currently no other option. Unfortunately, there have been 2 incidents of biting recently and the neighborhood has then jointly expressed fear and insecurity. So Aslan had to get out of there first. The contact with the family still exists. Both bite incidents involve the same type of men in certain situations. And these situations triggered stress, fear and insecurity for Aslan.This suggests that Aslan must almost certainly have had bad experiences here in the past.He has never been conspicuous towards women or other men. But these incidents have happened. Aslan is absolutely not an aggressive dog, but a dog that has been shaped by his experiences and that absolutely belongs in (breed) experienced hands; to people who understand him and who also work with him.

A secure and well-fenced property is a prerequisite. For the right people, Aslan will be a great companion, protector and friend. A very special dog on the urgent search for his very special people. Because the (repeated) kennel life is incredibly difficult for the tall, sensitive guy. Getting to know each other is possible at any time by arrangement and the change to a new home could also be accompanied professionally.

Deja una respuesta